Ausbildungscoach

Uwe Steen

Seit Oktober 2020 gibt es am Wilhelm-Normann Berufskolleg das Projekt „Abschluss statt Abbruch“ zur Vermeidung von Ausbildungsabbrüchen in den Bildungsgängen des dualen Systems.

Der Ausbildungscoach ist vorrangig Ansprechperson für alle Schülerinnen und Schüler am WNB, die sich in einer beruflichen Ausbildung befinden und steht ihnen bei ihren Problemen und Anliegen als Berater und Begleiter zur Verfügung.

Er ist auch Ansprechperson für die Lehrkräfte am WNB und steht bei entsprechendem Bedarf auch den Ausbildungsbetrieben beratend und unterstützend zur Verfügung. 

Gespräche erfolgen vertraulich und die Gesprächsinhalte werden keinem Dritten gegenüber offen gelegt, es sei denn, dass die betreffende Person dies wünscht bzw. ausdrücklich zustimmt, dass der Ausbildungscoach dritte Personen anspricht oder mit einbezieht.

Der Ausbildungscoach arbeitet eng mit den Klassen- und Fachlehrkräften am WNB zusammen und entwickelt mittelfristig geeignete Diagnoseinstrumente, um Probleme während der Ausbildung rechtzeitig zu erkennen und um präventiv tätig werden zu können.                     

Die Vernetzung mit externen Partnern, wie z.B. der Handwerkskammer, der Industrie und Handelskammer, der Landwirtschaftskammer und den überbetrieblichen Aus- und Fortbildungseinrichtungen in der Region ist ein weiteres Aufgabenfeld für den Ausbildungscoach.

Langfristiges Ziel des Projekts ist es, zukünftigen Klassen- und Fachlehrkräften eine Handreichung zur Verfügung zu stellen, mit der sie frühzeitig Problemlagen identifizieren und vorbeugende Maßnahmen ergreifen können.

Der Ausbildungscoach ist an allen Tagen von Montag bis Freitag i.d.R. von 9.00 Uhr bis 17.30 Uhr (Freitags bis 14.00 Uhr) in seinem Büro im WNB persönlich oder per E-Mail (ed.drofreh-sierk@neets.u) und telefonisch (05221-13 2809) erreichbar.