Verhaltens- und Hygieneregeln am WNB Herford

(Stand August 2021)

 

ABSTAND – LÜFTUNG – MUND-NASE-SCHUTZ –TESTEN

 

1. Tests für Personen ohne vollständigen Impfschutz

Um am Unterricht teilnehmen zu dürfen, müssen alle Personen ohne vollständigen Impfschutz zweimal wöchentlich einen negativen Test vorweisen. Selbsttests sind auch in der Schule möglich; die Information dazu erfolgt durch die Klassenlehrkräfte.

 

2. Verhalten bei Auftreten von COVID-19-Symptomen

Bei leichten Erkältungssymptomen wie Schnupfen oder Halsschmerzen sollen Schülerinnen und Schüler zunächst für 24 Stunden die Schule nicht besuchen. Wenn keine weiteren COVID-19-Symptome auftreten, kann die Schule wieder besucht werden; ansonsten ist unverzüglich ein Arzt aufzusuchen.

Bei COVID-19-Symptomen (wie insbesondere Fieber, trockener Husten, Verlust des Geschmacks‑ bzw. Geruchssinns) sollen Schülerinnen und Schüler einen Arzt aufsuchen, sie dürfen nicht in die Schule kommen.

 

 3. Im Klassenraum

  • Ein Mund-Nase-Schutz ist verpflichtend überall in den Schulgebäuden zu tragen. Die Nichtbeachtung dieser Regel kann zum Ausschluss vom Unterricht führen.
  • Es gibt feste Klassenräume für die einzelnen Klassen.
  • Die Sitzordnung in den Klassenräumen wird festgelegt und dokumentiert, um eine eventuell notwendige Rückverfolgbarkeit zu gewährleisten. Die Sitzordnung ist einzuhalten.
  • Während des Unterrichts wird alle 20 Minuten mit weit geöffneten Fenstern gelüftet (Stoßlüften). Die Erinnerung zum Lüften erfolgt über einen Gong im Klassenraum.
  • Auch während der Pausen bleiben die Türen der Klassenräume zur Lüftung geöffnet, Schülerinnen und Schüler verlassen den Raum. Alle Wertsachen sollten daher mitgenommen werden. Am Ende des Unterrichts bleiben die Fenster und die Klassenraumtür geöffnet.
  • Zu Beginn des Unterrichts sind die Hände zu waschen. Der Unterricht läuft bereits während dieser Phase.
  • Das Essen in allen Klassenräumen und auf den Fluren ist untersagt. Das Trinken von Wasser aus wiederverschließbaren Behältnissen bleibt zu jeder Zeit erlaubt. In Pausenzeiten soll auf dem Schulhof gegessen und getrunken werden. Der Mindestabstand von 1,5 Metern muss dabei eingehalten werden.

 

 4. Vor und nach dem Unterricht

  • Das Abstandsgebot von 1,5 m ist einzuhalten.
  • Zum Erreichen der Klassenräume werden die zugeordneten Treppenaufgänge genutzt.
  • Gelaufen wird auf der rechten Seite der Treppenhäuser mit genügendem Abstand zum Vorausgehenden.

 

 

5. Sauberkeit in der Schule

  • Es erfolgt eine verstärkte Reinigung des gesamten Schulgebäudes durch den Schulträger.
  • ALLE in der Schule tätigen Personen achten verstärkt auf die Einhaltung von Sauberkeit. Das betrifft insbesondere die Abfallentsorgung in die dafür vorgesehenen Behälter und die Benutzung der Toiletten.

 

6. Sportunterricht

  • In den Umkleideräumen muss ein Mindestmaß an Abstand eingehalten werden.
  • Kontaktsport soll zunächst nur im Freien stattfinden.
  • Im Freien brauchen keine Masken getragen werden, in der Sporthalle gilt die Maskenpflicht, sofern die Abstände nicht eingehalten werden können.
  • Wichtig ist das gründliche Händewaschen vor und nach dem Sportunterricht.

 

Unterricht auf Distanz

Unterricht kann möglicherweise in diesem Schuljahr wieder teilweise auf Distanz durchgeführt werden. Der Unterricht auf Distanz ist ebenso verpflichtend wie der Präsenzunterricht in der Schule und wird auch bewertet.

Die hierzu notwendigen Programme stellt die Schule zur Verfügung, Schülerinnen und Schüler willigen in die Benutzung ein. Der Umgang mit diesen Medien wird im Präsenzunterricht geübt, so dass im Ernstfall ein reibungsloser Übergang zum Distanzunterricht gewährleistet ist.

Das Kollegium des Wilhelm-Normann-Berufskollegs wünscht Ihnen einen angenehmen und erfolgreichen Start ins neue Schuljahr. Mit gutem Willen und gegenseitiger Rücksichtnahme wird das gelingen.

 

gez. Koch, Schulleiter