Maurer/Maurerin

Im Team vom Bau hat der Maurer eine Schlüsselstellung. Er errichtet Bauwerke aus unterschiedlichen Baustoffen mit sich ständig verändernden Bauverfahren.

Das Vermauern von verschiedenen Steinformaten sowie die Verarbeitung von vorgefertigten Bauelementen mit dem Einsatz moderner Maschinen bestimmen die heutige Arbeit auf den Baustellen.

Die häufigsten Tätigkeiten liegen im Erstellen und Verputzen von Wänden aus künstlichen Steinen sowie in der Verarbeitung von Beton oder Stahlbeton. Auch die Herstellung von Fußböden, Stützen, Unterzügen, Decken und Treppen sowie Innen- und Außenputzarbeiten gehören zum Aufgabengebiet des Bauhandwerks.

Das Berufsbild des Maurers hat sich mit der Weiterentwicklung der Bautechnik verändert. Die komplexen theoretischen Zusammenhänge des Bauens werden in der Berufsschule vermittelt. Im Bildungszentrum Bau sowie in den Ausbildungsbetrieben findet die praktische Unterweisung der Auszubildenden statt.

Der zukünftige Maurer sollte Handlungskompetenz entwickeln, das bedeutet, er sollte bereit und fähig sein, berufliche und auch gesellschaftliche Aufgaben sachgerecht, individuell und verantwortlich zu lösen.